Holunder kann mehr, als nur Sirup sein!

… seit einiger Zeit erlebt Holunderblütensirup ja eine wahre Renaissance und ich denke, nicht zuletzt durch das ‚Kultgetränk‘ Hugo hat er wieder  Einzug in viele Küchen geschafft. Und wenn ich mich im Internet umsehe, dann entdecke ich auf diversen Blogs, bei Pinterest oder Instagram eine solche Vielfalt an Sirup-, Kuchen- und Dessertvorschlägen, dass es mir die Sprache verschlägt. So geschehen auch bei diesem Kuchen. Letzte Woche habe ich diesen sensationellen Holunderblüten-Cheesecake nach einem Rezept von kraut-kopf gebacken. Lasse dich nicht von der Zubereitung abschrecken, es lohnt sich wirklich! (Aber befolge den Tipp, denn bei mir ist er gerissen.)

ipad 2 248

Aber worin liegt der Hype? Denn Holunder ist eine uralte Kulturpflanze und fast alle Pflanzenteile finden schon seit je her als Hausmittel, bei vielen Krankheiten, Verwendung. So sind unter anderem die Blüten reich an Vitaminen und Mineralstoffen und helfen dem Körper beim Entgiften. Ist doch ein super gutes Argument beim nächsten Hugo – oder?

holunderblüte 2

Vielleicht liegt es an dem typischen Duft, den die vielen weißen Blüten an einem warmen Sonnentag verströmen und der hat schon so manchem den Kopf verdreht. Selbst der edle Graf Friedrich Wetter vom Strahl wurde von dem betörenden Geruch angelockt und entdeckte zu seiner großen Überraschung das liebreizende Käthchen von Heilbronn unter – eben – einem Hollerbusch liegen. Generationen von Schülern mussten sich schon mit der Frage beschäftigen, was ist dort passiert? Was ereignete sich wirklich im vierten Akt? Denn, das Käthchen hatte ihre Kleider ja zum Trocknen in den Strauch gehängt … und als er sie dort schlafend fand … da umfängt er ihren Leib mit seinen Armen. Genauer geht Heinrich von Kleist nicht auf das Geschehen ein, sondern überlässt das der Fantasie seiner Leser und dies bereits um 1808.

Den Duft beziehungsweise das Aroma der Holunderblüten mag ich auch besonders gerne und darum steht in unserem Kühlschrank immer eine Flasche Holunderblütensirup. Ich süße damit sehr gerne Desserts oder verleihe Salatsoßen damit das gewisse Etwas. Aber es muss nicht immer Sirup sein …

sieb 2

Dieses Jahr habe ich Holunderblütenzucker ausprobiert und bin davon so begeistert, dass ich darüber berichten muss. Der beste Zeitpunkt für die Ernte ist ein trockener, sonniger Tag um die Mittagszeit, denn dann entfaltet sich das Aroma am besten. Lege die Blütendolden locker in einen Korb und verarbeite sie umgehend.

Und so geht’s … für den Holunderblütenzucker benötigst du 10 – 15 große Holunderblütendolden und 250 g Zucker. Schüttel zuerst die Dolden vorsichtig hin und her, damit Insekten und andere Krabbeltiere herausfallen. Danach kommt eine kleine Fleißarbeit, denn die Blüten müssen alle abgezupft werden. Diese Methode beinhaltet zwei Vorteile, zum einen duftet die ganze Küche und zum anderen werden so auch noch die letzten Tierchen entfernt. Vermische die Blüten gut mit dem Zucker, decke das Gemisch mit einem Leinentuch ab und lasse es an einem warmen, trockenen Ort für 14 Tage stehen.

zucker 3

Damit der Zucker nicht verklumpt, sollte das Gemisch öfters durchgerührt werden. Bilden sich trotzdem Klümpchen dann einfach mit einem Kochlöffel zerstoßen. Die Hälfte des Zuckers habe ich ohnehin im Mixer zerkleinert (steigert das Aroma) und dann alles  in hübsche Gläser abgefüllt.

glas 2

Wenn es bei mir morgens mal ganz schnell gehen muss, ich aber trotzdem nicht auf wohlschmeckendes Wasser verzichten möchte, dann stecke ich einfach einige Holunderblüten zusammen mit Zitronenscheiben in meine Flasche et voilà – ein zartaromatisiertes DetoxWasser. Sehr erfrischend und lecker!

wasser col

Also, schnell einen Spaziergang machen, denn noch blüht der Holunder – jedenfalls bei uns – einige Dolden pflücken und dann nach Herzenslust Zucker oder Wasser aromatisieren! Vielleicht bereitest du ja auch ganz andere Leckereien mit den Blüten zu.

Schreib mir deine Erfahrungen …

Bis dahin … hab‘ es fein, Daniela

Ohne Blumen – ohne mich!

… ohne Blumen fehlt dir was! Kennst du diesen Slogan auch noch? Ich glaube er stammt von Fleurop – gibt’s es das überhaupt noch? Egal, denn diesen Blumen-Gruß-Verschick-Dienst habe ich noch nie in Anspruch genommen und werde es wohl auch nicht. Aber, der Werbespruch ist klasse und trifft auf mich und meine liebste Deko hundertprozentig zu, denn bei uns gibt es sie zu jeder Jahreszeit und eigentlich auch in allen Räumen.

rosenblüte

So stehen immer welche auf dem Küchentisch oder auf dem Sideboard, als Willkommensgruß auf der Kommode im Eingangsbereich und natürlich im Wohnzimmer; nur auf meinem Schreibtisch fehlen Blumen, aber der ist einfach zu voll.

Dabei spielt es für mich überhaupt keine Rolle, ob es ein aufwendig gebundenes Blumenbukett oder ein Feldblumenstrauß ist, blühende Zweige oder die 3 Gänseblümchen – die von Kinderhand – so kurz abgepflückt sind, dass sie nur noch liebevoll in Eierbecher gelegt werden können.

gänseblümchen 2

Mittwochs und freitags ist bei uns im Stadtteil Wochenmarkt, über den ich schrecklich gerne schlendere, denn dort treffe ich immer nette Leute, lasse mich vom Warenangebot inspirieren oder klöne mit den Händlern. Dabei wandern dann nicht nur frische Früchte und andere Leckereien in meinen Korb, sondern auch immer Blumen. Am liebsten kaufe ich ein Bund hiervon und eins davon, lasse sie mir gleich Vorort binden oder arrangiere sie zu Hause in Vasen, Flaschen oder Gläser.

ipad 2 256

Aber noch lieber gehe ich – bewaffnet – mit einer Rosenschere durch meinen Garten und schneide hier und schnipple dort ein bisschen, lege die Blumen und Blüten vorsichtig in einen Korb und fühle mich wie in einem Rosamunde Pilcher Film Gartencenter.

lupinie

Und du … welche Blumenarten favorisierst du? Eher langstielige Baccararosen, eine handvoll Vergissmeinnicht oder doch lieber eine Topfblume (von denen hat man in der Regel ja mehr)? Wie auch immer, jede ist auf ihre Art schön und hat ihren besonderen Reiz.

Möchtest du wissen, was man mit Blumen sonst noch alles machen kann, als sie nur in eine Vase zu stellen, dann schaue in den nächsten Tagen mal wieder vorbei. Aber soviel verrate ich schon einmal vorab, es wird kein Rezept für Holunderblütensirup vorgestellt!

Bis dahin … hab‘ es fein, Daniela